Bastian Michel / Foto: privat

Flächenverbrauch statt innerstädtischer Entwicklung oder umgekehrt?
Wolfsburg (WB/ÖDP) - Gleich aus doppelter Sicht geht man in Wolfsburg falsche Wege in der Stadtentwicklung, findet die ÖDP Kreisverband BraWoHe.

Das bald fertig gestellte Einkaufszentrum Schlesierweg auf dem Laagberg versiegelt und zerstört Natur und Grünflächen, während in den einzelnen Stadtteilen massive Leerstände vorhanden sind und sich weiter entwickeln werden. „Allein im Einkaufszentrum Detmerode stehen zur Zeit drei Läden seit Ewigkeiten leer“ kritisiert der in Detmerode lebende Vorsitzende der ÖDP Bastian Michel.

Da kommt bei der ÖDP die Frage auf: Warum Innenstadt und Stadtteile bewusst weiter schwächen? Ein weiteres Beispiel für übertriebenden Flächenfraß ist das geplante Baugebiet „Wiesengrund“ in Barnstorf, wo Bauern zu Recht auf die Barrikaden gehen. „In dieser Stadt denkt keiner mehr grün. Hier wird mit der Brechstange auf eine Einwohnerzahl über 200.000 hingearbeitet. Eine neue Radwegachse ist da nur Kosmetik und bringt die Fehlentscheidung in der Stadtentwicklung nicht wieder ins Gleichgewicht“, so Michel abschließend.