Foto: ICE-Zug bei Unwetter (über dts Nachrichtenagentur)

München (dts Nachrichtenagentur) - Ein heftiges Unwetter hat am Freitagabend in Süddeutschland für umgestürzte Bäume, Zugverspätungen - und eine verlängerte Halbzeit beim Bundesligaauftakt zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen gesorgt.

Foto: Spanische Polizei (über dts Nachrichtenagentur)

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) - Der Mann, der am Donnerstagnachmittag in Barcelona mit einem Kleintransporter in eine Menschenmenge gerast ist, ist unter den Toten von Cambrils. Das berichteten am Freitagabend örtliche Medien.

Turku (dts Nachrichtenagentur) - In der Stadt Turku im Südwesten Finnlands hat ein Mann am Freitag auf mehrere Passanten eingestochen. Das berichtet die Zeitung Turun Sanomat auf ihrer Internetseite. Die Polizei habe den Mann angeschossen,

Foto: Spanische Polizei (über dts Nachrichtenagentur)

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Terroranschlag von Barcelona ist der Fahrer des Kleintransporters weiterhin auf der Flucht. Im Badeort Cambrils, rund 100 Kilometer südwestlich von Barcelona, verhinderte die Polizei nach eigenen Angaben einen weiteren Anschlag

Foto: Barcelona (über dts Nachrichtenagentur)

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) - Der Fahrer des Kleinlasters, mit dem am Donnerstagnachmittag in Barcelona mindestens 12 Personen getötet und über 100 verletzt wurden, ist nicht festgenommen worden. Das sagte der Innenminister der autonomen Region Katalonien, Joaquim Forn,

Foto: Spanische Polizei (über dts Nachrichtenagentur)

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) - Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat den Anschlag in Barcelona für sich reklamiert. Das meldete am Donnerstagabend das IS-Sprachrohr "Amaq". Ein Beweis, dass der oder die Attentäter von Barcelona tatsächlich mit der Terrorgruppe in Verbindung standen,

Berchtesgaden (dts Nachrichtenagentur) - Am Watzmann bei Berchtesgaden ist am Dienstag ein 70-jähriger Bergsteiger ums Leben gekommen. Der Mann stürzte nach Angaben der Polizei vom Gipfel der Watzmann-Südspitze 200 Meter tief in die Ostwand ab.

Foto: Portugiesische Fahne (über dts Nachrichtenagentur)

Funchal (dts Nachrichtenagentur) - Auf der portugiesischen Insel Madeira sind am Dienstag mindestens 11 Menschen durch einen umgefallenen Baum getötet worden, mindestens 35 weitere Personen wurden verletzt. Das Unglück ereignete sich während eines religiösen Festes,

Weitere Beiträge ...